Aus dem Althochdeutschen und anderen germanischen Sprachen sind Texte überliefert, die offenkundig heilende, lösende oder auch schützende Wirkungen binden sollten. Einige sind in ihrer Beudeutung bis heute nicht wissenschaftlich entschlüsselt. In diesem Kurs werden wir die Zaubersprüche mit Melodien unterlegen, die möglichst nahe an ihrer Zeit liegen. Diese Methode nennt sich Kontrafactur. So erschaffen wir zusammen eigene Werke, die sich auch singen lassen. Bei Interesse können wir einen Ausflug in die Bedeutung und Aussprache der Texte machen. Wenn ihr Lust auf Magie habt, dann warten die Zaubersprüche in der Anmeldung auf euch.